{"fr":"Sushi Zen","de":"Sushi Zen","en":"Sushi Zen"}

Sushi Zen Palace

Dem Renommee seines Küchenchefs Edgar Bovier und der Qualität seines gastronomischen Angebots getreu, hat das Lausanne Palace für sein japanisches Restaurant Sushi Zen Palace 14 GaultMillau-Punkte erhalten. Im Gegensatz zu dem, was der Name vermuten lässt, beschränkt sich die Karte nicht auf Sushis, sondern hält den gesamten kulinarischen Reichtum Japans in Ehren.

Kenner exotischer Gaumenfreuden wissen es: Sushis, so köstlich sie auch sein mögen, machen nur einen winzigen Teil der japanischen Kochkunst aus. Ihre Vielfalt widerspiegelt sich in der Karte des Sushi Zen Palace, die aus Japan angereiste Meisterköche zusammengestellt haben.

An rohem Fisch führt auch hier kein Weg vorbei, sei es in Form von originellen Sushis – in Kombination mit Foie gras, Kaviar oder gar Camembert! – von Tatar, Sashimi oder Carpaccio. Das für seine Zartheit berühmte japanische Rindfleisch zergeht auf der Zunge, ob roh oder gekocht, zum Beispiel im «Shabu-shabu» Menü, einer japanischen Variante des Fondue Chinoise.

Die Preise des Lokals entsprechen dem Palace, die Menüs sind hingegen erschwinglicher.

Zugang